Ghee von A1 und A2 Kühen Alte Rassen

2 months 3 weeks ago - 2 months 1 week ago #411 by Ganesha3679
Ghee von A1 und A2 Kühen Alte Rassen was created by Ganesha3679
Om Sai Ram
                                                                                                                                      
Hallo,

Nun, Ghee und Dung von A2 Kühen  ( Urkühe ) zu verwenden, wäre das optimalste. Darüber hinaus, von Kühen die nie geschlachtet  / nie eingeschläfert werden. A2 Kuh Rassen wären zb: Desi, Gir,  Sahiwal, Red Sidhi ect. eben indische alten Kuhrassen. Aber auch bei uns gibt es Kuh Rassen die überwiegend A2 Milch liefern. Habe das Glück, zwischendurch Kuhdung Prozentual überwiegend  von A2 Kühen zu bekommen die nie geschlachtet werden, und das ganze Jahr über freien zugang auf die Weiden haben. Die Fladen werden mit beiden Händen geformt. Nicht mit dem Glätter vom Bau. Nun das fühlt sich gut an. Wer dazu reine A2 Süssrahm Butter beziehen möchte, dazu gibts Anbieter im Internet, Die kosten liegen bei 250g - 20-euronen. Diese Höfe haben meist  einen bestand von rund 20 Kühe. A2 Milch ist im Handel auch als ,, Urmilch ,, bekannt.
A1 Kühe sind nahezu ausschließlich die uns bekannten Milchkühe, die den Milchmarkt Dominieren. Die Milch / Dung Zusammensetztung unterscheidet sich wesentlich von A2 Kühe....
A1 Milch ( Ghee ) Produkte werden in Indien von Ayurveda Ärzten abgelehnt, da diese sich Toxisch verhält und andere Krankheits Bilder fördern bzw. entstehen lassen können, und kein Optimum an Gesundung erzielt wird. Auch an A2 Kühe wird Enthornung durchgeführt. Hüben wie drüben. Also auch darauf achten das diese Kuhrassen nicht enthornt sind und Artgerecht gehalten werden.

Es ist empfehlenswert  während der Ghee Herstellung zu Hause, das Essensgebet dabei zu Rezitieren. Entweder vor beginn oder durchgehend.
Einmaliges Singen dieses Sanskrit Gebetes dauert 45 sek. Dies Beseitigt alle Energetischen unreinheiten in Lebensmittel und Speisen die durch Herstellung, Handel, Aufbewahrung und Gedanken von Menschen darauf, bewust  / unbewust übertragen worden sind. Es kann Laut oder in Gedanken Gesungen / Rezitiert werden. Anschließend, während des Rührens im Uhrzeigersinn kann statt des Essen Gebetes, auch ein Gottes Namen durchgehend gechantet werden, wem dies leichter fällt.
Dies erhöht und erhält die Satva Komponenten während der zubereitung von Ghee bzw. Nahrungsmittel.


Om Brahmaar Paanam Brahmar Havir
Brahmaagnau Brahmanaa Hutam
Bramaiva Tena Gantavyam
Brahma Karma Samaadhinaha

Aham Vaishvaanaro Bhutvaa
Praninaam Dehamaashritaha
Pranaapana Samaayuktaha
Pacamy Annam Chatur Vidham

Om Bhur Bhuva Svaha
Tat Savitur Varenyam
Bhargo Devasya Dhimahi
Dhiyo Yonah Prachodayath
Om Shanti Shanti Shanti

Avo Bhoga Lagavo Swami
Yeh Amrite Ho Jaye
Yeh Amrite Ho Jahe Swami
Yeh Amrite Ho Jaye
Avo Bhoga Lagavo Swami
Yeh Amrite Ho Jaye

Das Unterbrechungen durch Alltags Gedanken, während des Japas (wiederholung Mantras / Namen Gottes ) entstehen, ist nicht weiter tragisch, wenn dies bemerkt wird fährt man erneut mit der rezitation freudvoll fort.   

This image is hidden for guests.
Please log in or register to see it.

This image is hidden for guests.
Please log in or register to see it.

This image is hidden for guests.
Please log in or register to see it.



Please Log in or Create an account to join the conversation.

Time to create page: 0.778 seconds